Bei fehlerhafter Darstellung der E-Mail klicken Sie bitte hier (Online Version)

Transferkompakt
Transferagentur Niedersachsen

Newsletter Dezember 2021

Sehr geehrte Leserinnen und Leser ,

in diesem Jahr wurden wichtige Weichen für die Zukunftsgestaltung kommunaler Bildungslandschaften gestellt: Mit den „Bildungskommunen“ hat das BMBF ein neues Förderprogramm zur Weiterentwicklung des datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements angekündigt. Ein gemeinnütziger Verein zur Verstetigung der Tätigkeiten der Transferagentur Niedersachsen wurde gegründet. Und die Würdigung mit der Auszeichnung „Bildung mit Plan“ sowie die aktive Mitwirkung kommunaler Spitzen an unseren Strategieforen, dem Magazin TRANSFERkompass und an diesem Newsletter zeigen eine stetige Verfestigung von DKBM-Strukturen vor Ort.

Auch 2022 werden „Bildungslandschaften mit Zukunft“ unser zentrales Anliegen bleiben: Sie bilden den Rahmen für unseren KONGRESSNetzwerkBildung am 02. und 03. Mai in Osnabrück, für den wir unter anderem Prof. Dr. Gesine Schwan als Impulsgeberin gewinnen konnten. Ich hoffe sehr, Sie dort oder bei anderer Gelegenheit begrüßen zu dürfen, und wünsche Ihnen nun  besinnliche Feiertage und viel Freude bei der Lektüre unseres Newsletters!

Ihre Dr. Friederike Meyer zu Schwabedissen
Projektleitung der Transferagentur Niedersachsen


BemerkensWERT!


93 Prozent

... der niedersächsischen Kommunen tauschen sich als Mitglieder des DKBM-Netzwerkes Niedersachsen regelmäßig über aktuelle Fragen und Entwicklungen des Bildungsmanagements aus.

Bildungsmonitoring als Instrument zur Fachkräftesicherung

Interview mit dem Landrat und dem Bildungsmonitorer des Landkreises Harburg.

Die „Bereitstellung wissenschaftlich abgesicherter Erkenntnisse“ und die damit verbundene „datenbasierte Entscheidungsfindung“ sind für Landrat Rainer Rempe zentrale Mehrwerte eines Monitorings für die strategische Ebene. Gemeinsam mit Bildungsmonitorer Dr. Duncan Cooper stellt er die Datenanalyse des Landkreises zu Berufsbildenden Schulen und Schülerströmen vor und zeigt, wie die Ergebnisse zur Entwicklung erster Ansätze zur Fachkräftesicherung beitragen.

Weiter lesen

Ganztag, Chancengerechtigkeit und was DKBM dazu leisten kann

Impulse für die Steuerung und Mitgestaltung der Ganztagsbildung in Kommunen.

Innovative und ganzheitliche Konzepte für die Ganztagsbildung werden für Kommunen in Zukunft verstärkt zu einem wichtigen und qualitativen Standortfaktor. Wir zeigen auf, wie die Etablierung von Monitoring- und Netzwerkstrukturen optimale Voraussetzungen zur wirksamen Steuerung einer chancengerechten Ganztagsbildung vor Ort bieten, stellen Praxisbeispiele vor und fassen wichtige Schritte in einer „Wie praktisch“-Checkliste zusammen.

Weiter lesen

Mit Bildungserfolgen den Armutskreislauf durchbrechen

Wie DKBM zur Armutsprävention und Chancengerechtigkeit beitragen kann.

Kinder, die in relativer Armut aufwachsen, haben eine erhöhte Wahrscheinlichkeit auch im Erwachsenenalter arm zu bleiben. Bildung stellt dabei einen wichtigen Baustein für das Durchbrechen des Armutskreislaufes dar. Im Artikel erläutern wir, wie datenbasiertes kommunales Bildungsmanagement als wirksames Instrument zur Armutsprävention eingesetzt werden kann und so auf vielfältige Art und Weise die Chancengerechtigkeit vor Ort unterstützt.

Weiter lesen

Aktive Übergangsgestaltung im Landkreis Osnabrück

Neues Praxisbeispiel im THEMENfinder zum Übergang Grundschule-Sekundarstufe I.

Die Bildungsregion Landkreis Osnabrück hat sich auf den Weg gemacht, datenbasierte Angebotsbausteine zur Unterstützung beim Wechsel von der Grundschule auf die weiterführende Schule zu entwickeln. Ziel ist es, Ungleichheiten in den Bildungsbiografien bereits an dieser frühen Weichenstellung entgegenzuwirken und dazu beizutragen, dass Kinder die für sie passenden Bildungswege einschlagen. Mehr dazu im neuen „Aus der Praxis“.

Weiter lesen

Bildungskommunen  neues Förderprogramm des BMBF

Zukunftsfähige Bildungslandschaften für lebenslanges Lernen gestalten. 

Mit dem ESF Plus-Programm „Bildungskommunen“ plant das BMBF, Landkreise und kreisfreie Städte bei der Weiterentwicklung ihres datenbasierten Bildungsmanagements und der Bewältigung drängender Herausforderungen im Bildungsbereich zu unterstützen. Wir haben alle wichtigen Informationen und Mehrwerte zur Förderung für Sie auf einer Seite zusammengefasst und werden dort auch die Förderrichtlinie verlinken, sobald sie veröffentlicht wird.

Weiter lesen
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit. Optio, soluta, porro numquam dolorum sapiente fugit sunt cum repellat cumque vel a sed. Vero, iusto illum nemo quae quisquam pariatur accusamus voluptatum officiis mollitia aspernatur repellendus aliquid. Pariatur, totam, atque fugiat earum fuga ut dignissimos perspiciatis illum blanditiis accusamus. Dolore ducimus veritatis maiores illo nam quas voluptatum ipsa dolor at labore.
unknown@noemail.comhr geehrter Herr …., wir möchten Sie zur Teilnahme an einer Erhebung über die Steuerungsstrukturen in niedersächsischen Kommunen einladen. Ihr Landratsbüro ist vorab postalisch informiert worden und erhält diese Einladung als Information in Kopie. Ziel der Befragung ist es, vorhandene Instrumente und Modelle für die Steuerung abzubilden und zur Orientierung für alle Kommunen aufzubereiten. Für unsere gemeinsame Arbeit liefert sie eine fundierte Grundlage. Die Ergebnisse werden in Publikationen der Transferagentur Niedersachsen in einer verallgemeinerten Formveröffentlicht, so dass die Rückführung auf einzelne Kommunen nicht möglich ist. Das Niedersächsische Kultusministerium ist über die Erhebung informiert. Ihre Einschätzung ist gefragt! Wir möchten Sie als Bildungsregion einladen, uns von ihren Erfahrungen und Prozessen zu berichten und laden Sie zur Teilnahme an der Bestandsaufnahme ein. Sie erreichen die Umfrage unter: www.umfrage.de Wir freuen uns, wenn Sie sich ca. 7 Minuten Zeit nehmen könnten und damit den Transfer von Wissen und Erfahrungen bereichern. Wir bitten Sie um Beantwortung bis zum 18. März 2016. Mit eventuellen Fragen zur Erhebung wenden Sie sich gerne telefonisch oder per E-Mail an uns : 0541 / 999726-00 oder anfriederike. unknown@noemail.comhr geehrter Herr …., wir möchten Sie zur Teilnahme an einer Erhebung über die Steuerungsstrukturen in niedersächsischen Kommunen einladen. Ihr Landratsbüro ist vorab postalisch informiert worden und erhält diese Einladung als Information in Kopie. Ziel der Befragung ist es, vorhandene Instrumente und Modelle für die Steuerung abzubilden und zur Orientierung für alle Kommunen aufzubereiten. Für unsere gemeinsame Arbeit liefert sie eine fundierte Grundlage. Die Ergebnisse werden in Publikationen der Transferagentur Niedersachsen in einer verallgemeinerten Formveröffentlicht, so dass die Rückführung auf einzelne Kommunen nicht möglich ist. Das Niedersächsische Kultusministerium ist über die Erhebung informiert. Ihre Einschätzung ist gefragt! Wir möchten Sie als Bildungsregion einladen, uns von ihren Erfahrungen und Prozessen zu berichten und laden Sie zur Teilnahme an der Bestandsaufnahme ein. Sie erreichen die Umfrage unter: www.umfrage.de Wir freuen uns, wenn Sie sich ca. 7 Minuten Zeit nehmen könnten und damit den Transfer von Wissen und Erfahrungen bereichern. Wir bitten Sie um Beantwortung bis zum 18. März 2016. Mit eventuellen Fragen zur Erhebung wenden Sie sich gerne telefonisch oder per E-Mail an uns : 0541 / 999726-00 oder anfriederike.

„Bildung mit Plan“ für Stadt Osnabrück und Landkreis Nienburg

Transferagentur Niedersachsen überreicht Urkunden an kommunale Spitzen.

Katharina Pötter, Oberbürgermeisterin der Stadt Osnabrück, und Kreisrätin Kathrin Woltert vom Landkreis Nienburg nahmen im Dezember die Urkunden für die Auszeichnung „Bildung mit Plan“ entgegen. Diese wurde 2021 von der Transferagentur Niedersachsen ins Leben gerufen, um kommunales Engagement sichtbar zu machen und so den Standortfaktor Bildung zu stärken. Mehr über die ausgezeichneten Prozesse und Projekte lesen Sie im Pressebereich.

Weiter lesen

Kommunen können Beratung der Transferagentur dauerhaft nutzen

Gründung eines gemeinnützigen Vereins zur Verstetigung der Tätigkeiten.

Um das bewährte Angebot der Transferagentur Niedersachsen nach dem Ende der Förderung durch das BMBF aufrechtzuerhalten, wurde im November 2021 ein neuer gemeinnütziger Verein ins Leben gerufen: Transferagentur Niedersachsen e.V. Dr. Svetlana Kiel, Vorstandsmitglied des neuen Vereins, gibt Ihnen Einblicke in den Ablauf dieses Verstetigungsprozesses und beschreibt die Mehrwerte der daraus resultierenden Zukunftsperspektive.

Weiter lesen

Im Spannungsfeld zwischen Partizipation und Steuerung

Jetzt online: Dokumentation, Themenposter und TRANSFERkompass zum Fachtag.

Was genau bedeutet Partizipation und welche Beteiligungsformate können im Rahmen eines DKBM zielführend realisiert werden? Diese Frage diskutierten rund 70 Bildungsakteurinnen und -akteure im Rahmen des Online-FACHTAGsPartizipation. Neben der Dokumentation mit Themenposter finden Sie online das neue Fachmagazin TRANSFERkompass Partizipation sowie Arbeitshilfen zur Ausgestaltung kommunaler Beteiligungsprozesse und zur Stakeholderanalyse.

Weiter lesen

NEUES AUS DEN KOMMUNEN +++ Neue Zielvereinbarung – Landkreis Northeim startet in Modul 4 +++ Landkreise Grafschaft Bentheim, Emsland, Cloppenburg und Vechta beginnen mit Umsetzungsphase 2 von Modul 4 +++ Landkreis Osnabrück veröffentlicht 3. Auflage des Elternratgebers Schulwechsel +++ Landkreis Heidekreis veranstaltet 8. Bildungskonferenz zum Thema „Bildungsperspektiven – Herausforderungen für die Zeit nach der Pandemie“ +++ Landkreis Emsland veröffentlicht regionalen Bildungsbericht 2021 +++ „Bildung gestalten, Zukunft schaffen“ – Dokumentation der 7. Bildungskonferenz des Landkreises Uelzen +++ Landkreis Nienburg/Weser wertet Umfrage zu Digitalisierungsbedarfen bei Zielgruppe 60+ aus +++ Ergebnisse der Muntermacher-Befragung der Stadt Osnabrück: Wie haben Kinder und Jugendliche die Schulschließungen während des Lockdowns erlebt? +++

... UND AUS DEM THEMENFINDER +++ Wie praktisch – Ihr Arbeitsmaterial zum Thema Chancengerechter Ganztag +++ FACHTAGPartizipation: Dokumentation, Themenposter und Video des Impulsvortrages +++ ESF Plus-Programm Bildungskommunen +++ Wissenschaftsgeleiteter Qualitätsdialog zum Ganztag +++ PerspektivWechsel für Zukunftsfähigkeit im Bildungsbereich +++ Aus der Praxis: Übergang Grundschule – Sekundarstufe I +++ Qualitätsstandards für Beteiligung von Kindern und Jugendlichen +++ Der Kommunen-Podcast +++ Kindertagesbetreuung Kompakt 2020 +++ Dokumentation der KOSMO Jahrestagung 2021 +++ Wie praktisch – Ihr Arbeitsmaterial zum Thema Ausgestaltung kommunaler Beteiligungsprozesse +++ TRANSFERkompass Partizipation +++ Wie praktisch – Ihr Arbeitsmaterial zum Thema Stakeholderanalyse +++ Studie: Fachkräftemangel in deutschen Unternehmen +++ Auf den Punkt – Kunst, Kultur, Bildung +++ Infoflyer Bildung mit Plan +++

Veranstaltungen

04. März 2022

Jetzt vormerken!

3. Strategieforum, Thema „Fachkräftesicherung“, online
Exklusives Forum für kommunale Führungskräfte im Rahmen des Begleitprozesses mit der Transferagentur Niedersachsen.
Eine Einladung zum Strategieforum erfolgt separat per Post.

März bis Oktober 2022

Workshop-Programm 2022
Qualifizierungsangebote für Fachkräfte in kommunalen Bildungslandschaften 
Das neue Workshop-Programm wird Anfang 2022 veröffentlicht und die Anmeldung dann freigeschaltet.

02. und 03. Mai 2022

Jetzt vormerken! 

KONGRESSNetzwerkBildung, Osnabrück
„Bildungslandschaften mit Zukunft“

Die Anmeldung zur Veranstaltung wird voraussichtlich ab Ende Januar 2022 möglich sein. 



Stand: 16. Dezember 2021; Änderungen aufgrund der coronabedingten Einschränkungen möglich
Zur Terminübersicht

Ihr Ansprechpartner für kommunales Bildungsmanagement

Die Transferagentur Niedersachsen ist die Expertin im Land für effiziente, zukunftssichere Bildungssteuerung vor Ort. Sie unterstützt mehr als zwei Drittel der niedersächsischen Landkreise und kreisfreien Städte kostenfrei beim Auf-und Ausbau eines datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements (DKBM). Ziel ist eine optimierte und bedarfsgerechte Aufstellung des Angebotes. Bessere Planbarkeit, Kostentransparenz, Vermeidung von Doppelstrukturen und Steigerung der Bildungsqualität sind das Ergebnis.

Sie möchten mehr erfahren? Wenden Sie sich gerne an uns:
Telefon: 05402/40798-0, www.transferagentur-niedersachsen.de


Gefördert vom BMBF Transferinitiative Transferagentur Niedersachsen

Dieser Newsletter wurde an unknown@noemail.com gesendet. Dieser Newsletter wird Ihnen ausschließlich mit Ihrem Einverständnis zugesandt. Wollen Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten, klicken Sie bitte hier. Mehr zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

© 2021 Transferagentur Niedersachsen

Trägerverein Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement Niedersachsen e.V.

Vertreten durch: Vorstand
1. Vorsitzende: Anna Kebschull
2. Vorsitzender: Heiner Hoffmeister
Geschäftsführung: Michael Fedler

Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück
Telefon 0541/501-1923
Telefax 0541/501-61923
info@landkreis-osnabrueck.de

Registereintrag:
Eingetragen im Vereinsregister beim Amtsgericht Osnabrück unter VR 201181

Verantwortlich nach § 55 Staatsvertrag über Rundfunk und Telemedien:
Geschäftsführung: Michael Fedler
Telefon: 0541/501-1720
E-Mail: michael.fedler@transferagentur-niedersachsen.de

Redaktion des Newsletters:
Dr. Friederike Meyer zu Schwabedissen, Projektleitung
Veronika Horn, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Stephanie Kateloe, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 05402/40798-0
E-Mail: newsletter@transferagentur-niedersachsen.de