Bei fehlerhafter Darstellung der E-Mail klicken Sie bitte hier (Online Version)

Transferkompakt
Transferagentur Niedersachsen

Newsletter Juni 2021

Sehr geehrte Leserinnen und Leser ,

Erfolge sichtbar zu machen, ist ein entscheidender Faktor für die Verstetigung von DKBM-Strukturen – so das zentrale Ergebnis unseres Online-Fachtages Ende Mai. Um Kommunen bei der öffentlichkeitswirksamen Platzierung ihres datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements (DKBM) zu unterstützen, vergibt die Transferagentur Niedersachsen zukünftig die Auszeichnung „Bildung mit Plan“, die im Rahmen des Fachtages erstmals vorgestellt wurde. Ebenfalls neu ist ein Blickpunkt zum Thema „Erfolgsfaktor Bildung“ und unsere Webseite „Erfolgsgeschichten“ mit persönlichen Interviews zu gelungenen Beispielen aus den Kommunen.

Die Vermittlung und Kommunikation von Mehrwerten des DKBM greifen auch mehrere Beiträge dieses Newsletters auf: Das Interview mit der Leiterin des Amtes für Bildung und gesellschaftlichen Zusammenhalt des Landkreises Hameln-Pyrmont, Nikola Stasko. Die Materialien zu unserem FACHTAGVerstetigung. Und unsere praktische Checkliste „DKBM an den richtigen Stellen verankern“. 

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen und freuen uns auf ein Wiedersehen – digital bei unserem ersten Netzwerkgespräch oder persönlich beim Jahrestreffen des DKBM-Netzwerkes Niedersachsen im September. Bleiben Sie gesund und genießen Sie den Sommer!

Ihre Dr. Friederike Meyer zu Schwabedissen
Projektleitung der Transferagentur Niedersachsen


BemerkensWERT!


Die Hälfte der teilnehmenden Kommunen ...

... schätzte das Potenzial zur Verstetigung ihrer DKBM-Strukturen als hoch oder sehr hoch ein (Quelle: Umfrage der Transferagentur Niedersachsen auf dem FACHTAGVerstetigung).

Mehrwerte des DKBM sichtbar machen

Interview: Kommunikation von DKBM-Ergebnissen im Landkreis Hameln-Pyrmont.

DKBM trägt durch die Schaffung nachhaltiger Strukturen auch zur Bewältigung akuter Herausforderungen, zum Beispiel im Rahmen der Covid-19-Pandemie, bei, so Nikola Stasko, Leiterin des Amtes für Bildung und gesellschaftlichen Zusammenhalt des Landkreises Hameln-Pyrmont. Im Interview erläutert sie, wie das Bildungsbüro diese und weitere Mehrwerte des DKBM sichtbar macht und welche Formate sie dort für die Verbreitung von Ergebnissen nutzen.  

Weiter lesen

Bildungsmanagement an den richtigen Stellen verankern

Checkliste: Zielgruppen erreichen und Erfolge kommunizieren.

Die eigenen Leistungen inner- und außerhalb der Verwaltung so zu platzieren, dass sie als „unverzichtbar“ wahrgenommen werden, bedeutet beispielsweise für Bildungsbüros oft eine große Herausforderung. Wir haben einen Leitfaden mit praktischen Tipps zusammengestellt, wie Sie Ergebnisse zielgruppengerecht aufbereiten, Präsenz zeigen sowie Erfolge kommunizieren können und um eine Auswahl hilfreicher Methoden ergänzt. 

Weiter lesen

Nachhaltige Verstetigung von DKBM-Strukturen

Jetzt online: Dokumentation, Themenposter und Blickpunkt zum Fachtag.

Wie können programmgebundene Projekte in zukunftssichere Strukturen überführt werden? Diese Frage diskutierten im Rahmen des Online-FACHTAGsVerstetigung am 27. Mai 2021 rund 90 Fach- und Führungskräfte kommunaler Bildungslandschaften. Eine Zusammenfassung der Impulse, Gesprächsrunden und Praxisforen bietet unsere Dokumentation mit Themenposter aus Elementen des begleitenden Graphic Recordings. 

Weiter lesen

Schulabsentismus als kommunale Herausforderung

Ansatzpunkte für das kommunale Bildungsmanagement und -monitoring.

Die Auswirkungen und Einschränkungen der Corona-Pandemie brachten neue Aufgaben und Herausforderungen mit sich, denen sich die Schule im Einzelnen und das kommunale Bildungsmanagement in koordinierender Funktion zu stellen hat. Ein sich im vergangenen Jahr verschärfendes Phänomen kann im Schulabsentismus gesehen werden. Wie Kommunen DKBM als Lösungsansatz für diese Herausforderung nutzen können, wird im folgenden Artikel beleuchtet.

Weiter lesen

Beteiligung im kommunalen Bildungsmanagement

Analoge und digitale Formate zur partizipativen Mitgestaltung in Kommunen.

Die Initiierung von Beteiligungsformaten im Rahmen des DKBM stellt schon in pandemiefreien Zeiten eine herausfordernde Aufgabe dar und wird durch die Corona-Maßnahmen aktuell zusätzlich erschwert. Eine gute Alternative ist das Verlegen der Formate ins Digitale: Wir zeigen verschiedene Beispiele von digitalen Beteiligungsformaten niedersächsischer Kommunen auf und stellen praktische Tools für die Umsetzung vor.

Weiter lesen

Neues Praxisbeispiel: Vom Leitbild zu konkreten Maßnahmen

Zusammenspiel von Leitbild und Steuerungskreislauf im Landkreis Nienburg/Weser.

Ein passgenaues Bildungsangebot ist ein wichtiger Standortfaktor für Kommunen und trägt unter anderem zur Fachkräftesicherung bei. Das Bildungsbüro des Landkreises Nienburg hat rund 800 Unternehmen und Betriebe zu ihren Fort- und Weiterbildungsbedarfen befragt. Die Ergebnisse unterstützten die Bildungsträger vor Ort dabei, ein zielgerichtetes Angebot zu entwickeln, das im Rahmen der Broschüre „Bedarf erkannt – Angebot genannt“ veröffentlicht wurde. Mehr zum Vorgehen lesen Sie im Praxisbeispiel in unserem THEMENfinder

Weiter lesen

Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona“

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung setzt Förderprogramm „Aktion Zukunft“ um.

Im Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona“ wird die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung in der „Aktion Zukunft“ ein Förderprogramm umsetzen, um Kinder und Jugendliche dabei zu unterstützen, die Folgen der Corona-Pandemie zu bewältigen. Informationen rund um das Förderprogramm wie Konzept, Strukturen und Fördermodalitäten werden am 29. Juni um 15 Uhr in einer digitalen Infoveranstaltung vorgestellt. Anmeldungen sind bis zum 25. Juni möglich.

Zur Anmeldung

Start der Initiative Freischwimmen21

Bundesweites Aktionsbündnis fördert zivilgesellschaftliches Engagement.

Aus der pandemiebedingten Erstarrung in Bewegung und Begegnung – so lautet das Ziel des neuen Aktionsbündnisses der Initiative Freischwimmen21 und zivilgesellschaftlichen Akteuren. Mit vielfältigen außerschulischen Bildungsangeboten wollen sie Kindern und Jugendlichen wieder Möglichkeiten geben, sich „freizuschwimmen“ und so die Folgen der Corona-Einschränkungen abzufedern.

Weiter lesen

NEUES AUS DEN KOMMUNEN +++ Landkreis Osnabrück arbeitet zukünftig in Modul 4 mit Transferagentur Niedersachsen zusammen +++ Landkreis Peine befindet sich ab sofort in Modul 4 +++ Landkreis Verden startet als zweite Kommune mit Umsetzungsphase 3 (Modul 4) +++ Landkreis Hameln-Pyrmont beginnt mit 2. Umsetzungsphase von Modul 4 +++ Landkreis Celle startet in Modul 3 +++ Landkreis Gifhorn beginnt mit der Umsetzung von Modul 3 +++ Digitaler Austausch auf der Wolfsburger Bildungskonferenz 2021 +++ Landkreis Leer veranstaltet Digitale Woche +++ 

... UND AUS DEM THEMENFINDER +++ Checkliste: Mehrwerte des DKBM sichtbar machen +++ Studie „Alles Gold was glänzt“ – Reflexion zur Förderpraxis +++ „Integration Hubs“ – Nachbarschaftsinkubatoren für sozialen Zusammenhalt +++ Blickpunkt Erfolgsfaktor Bildung +++ Neuer Flyer: Ihr Weg zu leistungsstarkem Bildungsmanagement +++ Berufsbildungsbericht 2021 des BMBF +++ DJI-Kinder- und Jugendmigrationsreport 2020 +++ Aus der Praxis: Vom Leitbild zu konkreten Maßnahmen +++ OECD-Studie zur Weiterbildung in Deutschland +++ Bericht der Bundesregierung zur Bildung für nachhaltige Entwicklung +++ Fachvorträge der Bundeskonferenz Bildungsmanagement 2021 +++ Broschüre „KECK konkret“ – Kleinräumiges Monitoring in Kommunen +++ Tragfähige Netzwerke knüpfen – Dossier des Deutschen Schulportals +++ Jugendpolitische Handreichung „Auf den Punkt – Kulturraum Kindheit und Jugend“+++ EdTech-Kompass bietet innovative Lösungen für digitale Bildung +++ Datenreport 2021 – Sozialbericht der Bundeszentrale für politische Bildung +++ E-Learning Kurs Statistik vom Statistischen Bundesamt +++

Veranstaltungen

Juni bis November 2021

Workshop-Programm
Qualifizierungsangebote für Fachkräfte in kommunalen Bildungslandschaften 

08.07.2021

Digitales Netzwerkgespräch, online
Thema: Digitalisierung – Exklusiv für die Mitglieder aller Arbeitsgruppen des DKBM-Netzwerkes Niedersachsen.

Mit der Einladung zum jeweiligen Termin erhalten Sie alle Informationen und Zugangsdaten.

16.07.2021

1. Strategieforum, online
„Höhere Kosteneffizienz durch DKBM“

Exklusives Forum für kommunale Führungskräfte im Rahmen des Begleitprozesses mit der Transferagentur Niedersachsen.
Eine Einladung zum Strategieforum erfolgte separat per Post.

15.09.2021

Jetzt vormerken!

Jahrestreffen DKBM-Netzwerk Niedersachsen, Hannover

Treffen des Gesamtnetzwerkes zum Wissens- und Erfahrungsaustausch über aktuelle Themen des datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements (DKBM).

09.11.2021

Jetzt vormerken!
FACHTAGPartizipation, online

„Beteiligung im DKBM: Im Spannungsfeld zwischen Partizipation und Steuerung“

Weitere Informationen in Kürze.



Stand: 17. Juni 2021; Änderungen aufgrund der coronabedingten Einschränkungen möglich
Zur Terminübersicht

Ihr Ansprechpartner für kommunales Bildungsmanagement

Die Transferagentur Niedersachsen ist die Expertin im Land für effiziente, zukunftssichere Bildungssteuerung vor Ort. Sie unterstützt mehr als zwei Drittel der niedersächsischen Landkreise und kreisfreien Städte kostenfrei beim Auf-und Ausbau eines datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements (DKBM). Ziel ist eine optimierte und bedarfsgerechte Aufstellung des Angebotes. Bessere Planbarkeit, Kostentransparenz, Vermeidung von Doppelstrukturen und Steigerung der Bildungsqualität sind das Ergebnis.

Sie möchten mehr erfahren? Wenden Sie sich gerne an uns:
Telefon: 05402/40798-0, www.transferagentur-niedersachsen.de


Gefördert vom BMBF Transferinitiative Transferagentur Niedersachsen

Dieser Newsletter wurde an unknown@noemail.com gesendet. Dieser Newsletter wird Ihnen ausschließlich mit Ihrem Einverständnis zugesandt. Wollen Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten, klicken Sie bitte hier. Mehr zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

© 2021 Transferagentur Niedersachsen

Trägerverein Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement Niedersachsen e.V.

Vertreten durch: Vorstand
1. Vorsitzende: Anna Kebschull
2. Vorsitzender: Heiner Hoffmeister
Geschäftsführung: Michael Fedler

Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück
Telefon 0541/501-1923
Telefax 0541/501-61923
info@landkreis-osnabrueck.de

Registereintrag:
Eingetragen im Vereinsregister beim Amtsgericht Osnabrück unter VR 201181

Verantwortlich nach § 55 Staatsvertrag über Rundfunk und Telemedien:
Geschäftsführung: Michael Fedler
Telefon: 0541/501-1720
E-Mail: michael.fedler@transferagentur-niedersachsen.de

Redaktion des Newsletters:
Dr. Friederike Meyer zu Schwabedissen, Projektleitung
Veronika Horn, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Stephanie Kateloe, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 05402/40798-0
E-Mail: newsletter@transferagentur-niedersachsen.de